Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • WEG Tryon 2018
  • Zucht / Breeding
  • Abschlußbericht Steiner-Kommission: Null-Lösung & 1 Jahr Kadersperre für Isabell

    Heute wurde der Abschlußbericht der sogenannten Steiner-Kommission vorgestellt: Hierin wird für eine strikte Null-Lösung plädiert, für Isabell Werth eine einjährige Kadersperre (zusätzlich zur Sperre der FEI) gefordert und auch für René Tebbel Auflagen empfohlen. Today, the final report of the so-called “Steiner-commission” has been published. Therein, a strict “zero-rule” was confirmed, a one-year squad-ban for Isabell Werth was requested (in addition to the FEI-ban) and, moreover, for showjumper René Tebbel additional conditions were called.

    Erneut bestätigte die Steiner-Kommission, dass der Reitsport in Deutschland nicht strukturell unredlich sei. In ihrem Abschlußbericht betonte die Kommission jedoch die Notwendigkeit einer strikten Null-Lösung “auch wenn es 20 Stellen hinter dem Komma sind”, da alles andere dem Tierschutz widersprechen würde.

    Für die gegenwärtig von der FEI für 6 Monate gesperrte Isabell Werth wurde zusätzlich eine einjährige Kadersperre verlangt - und die Deutsche Reiterliche Vereinigung beeilte sich in Person von Generalsekretär Sönke Lauterbach, der Deutschen Presse-Agentur dpa gegenüber zu bestätigen, “wir werden den Empfehlungen der Kommission folgen”. (Nur zur Erinnerung: Herr Lauterbach hatte bereits vor Benennung eines Termins für die Hauptverhandlung vor der FEI gegen Isabell Werth erklärt, man behalte sich für den Fall eines “zu milden Urteils” im Dopingfall Werth vor, gegen das Urteil Einspruch beim CAS einzulegen. Nach Bekanntgabe des FEI-Urteils hatte seinerzeit FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau erklärt, man werde das Urteil akzeptieren). Gemäß dem Sportinformationsdienst sid zeigte sich Isabell Werth gefasst über diese Entwicklung, ihr Anwalt Ulf Walz war “schockiert”, vor allen Dingen darüber, dass er und seine Mandantin Isabell Werth von dieser zusätzlichen FN-Sanktion aus der Presse erfahren habe.

    Darüberhinaus besätigte die Steiner-Kommission die Sanktionen gegen Christian Ahlmann (Rauswurf durch die FN aus dem Kader für zwei Jahre), und empfahl, auch den in der Vergangenheit unter Dopingverdacht befindlichen René Tebbel mit den gleichen Auflagen (Absprache jedweder Medikation seiner Pferde mit dem Mannschaftstierarzt) zu belegen wie auch Ludger Beerbaum, Marco Kutscher und Daniel Deusser.

    Once again, the Steiner-Commission confirmed that the equestrian sport in German is not “dishonest in its entire structure”. In their final report, the commission pointed out that there had to remain a strict “zero-rule”, “even if it would mean a trace of 20 places after the decimal point”. All other solutions would be in contrary to the animal welfare.

    For Isabell Werth, who is currently banned for doping for six months, there was additionally requested a one-year ban from the national squad - and the German Equestrian Federation (FN) in person of secretary general Sönke Lauterbach hurried up to declare that “we will act on this advice from the commission”. (Just to remember: It was Mr. Lauterbach who had stated - when a date for the main hearing against Isabell Werth at the FEI was not even fixed - that the German FN reserved the right to appeal at the CAS in case of a “too mild” decision in the doping case of Isabell Werth. After the FEI-decision had been published, FN-President Breido Graf zu Rantzau had stated that the FN would accept the FEI-decision). As per the German sport information service sid, Isabell Werth reacted calmly on this news; her lawyer Ulf Walz, however, was “shocked”, especially because of the fact that he and Isabell Werth got the information about this additonal FN-sanction from the media.

    Moreover, the Steiner-commission confirmed the sanctions against Christian Ahlmann (elimination by the German FN from the national squad for two years) and proposed to also give additional conditions (the same as for Ludger Beerbaum, Marco Kutscher and Daniel Deusser) to showjumper René Tebbel, who was under doping suspicion in the past. That means among others, that Tebbel has to consult the team vet for every medication on his horses.