Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • WEG Tryon 2018
  • Zucht / Breeding
  • Frankfurter Festhallenturnier: Mit Anky und der Spring-Elite

    Das Festhallenturnier Frankfurt (16. - 20. Dezember 2009) schließt das deutsche Reitsport-Eventjahr mit einem wahrhaft tollen Programm ab: Worldcup-Station der Dressurreiter mit prominentem Starterfeld, Worldcup-Finale der Jungen Reiter und zudem ein hochkarätig besetztes Starterfeld im Springen (CSI****) - es gibt viele gute Gründe, am kommenden Wochenende in der Frankfurter Festhalle vorbei zu schauen. The Festhallenturnier in Frankfurt (December 16th - 20th) ends the German equestrian sports’ events with a really top-class program: worldcup-qualifier for the dressage riders with a prominent starting field, worldcup-final for young riders and in addition showjumping competitions with the top of the tops (CSI****) - there are quite a number of good reasons to spend the fourth advent week-end at the Frankfurt Festhallen-Competition.

    Zunächst zur Dressur - denn schließlich ist die Mitorganisatorin des Festhallenturniers Ann-Kathrin Linsenhoff hier mit besonderer Liebe dabei. Frankfurt ist Worldcup-Qualifier der Dressurreiter ….. und hat die bislang erfolgreichste Worldcup-Siegerin aller Zeiten auf der Starterliste. Denn die niederländische Dressurqueen Anky van Grunsven wird mit ihrem schwarzen Hengst Painted Black nach Frankfurt kommen. Anky gilt zweifelsohne als Favoritin für den Sieg in der Kür. Ihre Konkurrenten werden unter anderem sein: Matthias-Alexander Rath mit Triviant, Monica Theodorescu mit Whisper, Ellen Schulten-Baumer mit Donatha S und Hubertus Schmidt mit Hinnerk aus Deutschland, Victoria Max-Theurer und Falcao OLD aus Österreich und Nathalie zu Sayn-Wittgenstein und Digby aus Dänemark. Ankys vermutlich aber schärfste Konkurrentin wird ihre Landsfrau Imke Schellekens-Bartels mit der wieder genesenen Sunrise sein.

    Für die Stars im Viereck, die noch auf dem Weg nach oben sind, steht in Frankfurt das Finale des Worldcups der Jungen Reiter auf dem Programm.  Am Sonntagvormittag wird in der Kür die endgültige Entscheidung fallen, wer hier den Titel gewinnen wird.

    Für Festhallen-Organisatorin Ann-Kathrin Linsenhoff gibt’s in diesem Jahr übrigens noch etwas Bewegendes in der Festhalle: Am Samstagabend um 20:30 Uhr wird sie ihr ehemaliges Erfolgspferd Wahajama-Unicef verabschieden. Die 15-jährige Rappstute von Warkant war 2002 Siegerin im Finale des Nürnberger Burgpokals. 2004 war Wahajama-Unicef Ersatzpferd für Olympia. Nachdem sich Ann-Kathrin Linsenhoff Anfang 2007 aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Leistungssport zurückziehen musste, wird nun auch Wahajama offiziell verabschiedet.

    Im Springen haben u.a. deutsche Top-Stars wie der Weltranglisten-Erste Marcus Ehning, die Gebrüder Beerbaum, Franke Sloothaak, Marco Kutscher und Holger Wulschner zugesagt; hier kommt die Konkurrenz u.a. aus Dänemark (Tina Lund), den Niederlanden (Jeroen Dubbeldam, Gert-Jan Bruggink, Jur Vrieling), Irland (Denis Lynch, Cameron Hanley) und Schweden (Rolf-Göran Bengtsson.).

    Übrigens: Ann-Kathrin Linsenhoff und ihr Mann Klaus-Martin Rath wären nicht sie selbst, wenn’s beim Festhallenturnier nicht auch um die gute Sache geht. Und das ist beim Festhallenturnier auch etwas, wozu jeder, der vorbei kommt, beitragen kann. Doch davon in Kürze mehr hier bei Equi-News.de

    Well, let’s first talk about dressage - after all, co-organizer of the Festhallenturnier in Frankfurt ist former dressage rider Ann-Kathrin Linsenhoff, whose heart still beats especially for dressage. Frankfurt is leg of the dressage worldcup ….. and has the 9-times worldcup final winner Anky van Grunsven in it’s starting field. For sure, Anky, who will ride her black stallion Painted Black in Frankfurt, is the odds-on favourite for the victory in the freestyle. Her competitors will be among others: Matthias-Alexander Rath / Triviant, Monica Theodorescu / Whisper, Ellen Schulten-Baumer / Donatha S and Hubertus Schmidt / Hinnerk from Germany, Deutschland, Victoria Max-Theurer and Falcao OLD from Austria and Nathalie zu Sayn-Wittgenstein and Digby from Denmark. However, it can be guessed that Anky’s toughest competitor will be her compatriot Imke Schellekens-Bartels, who will take part with her fully recovered mare Sunrise.

    The up-and-coming dressage stars will have their worldcup final in Frankfurt: The Young Riders’ Worldcup final will take place on Sunday morning with the freestyle.

    And there will be a highly emotional moment for Frankfurts co-organizer Ann-Kathrin Linsenhoff this year: Saturday evening at 8:30 p.m., Ann-Kathrin will have the official farewell ceremony for her former top-mount Wahajama-Unicef. The 15 year old black mare by Warkant was winner of the Nürnberger Burgpokal final in Frankfurt in 2002.  In 2004, Wahajama was the reserve horse for the Olympic Games. After Ann-Kathrin Linsenhoff had to resign from top sport early 2007 due to health reasons, now also the fans of Wahajama can bid an official farewell to the mare.

    In the showjumping competitions also Germany’s top-jumpers like the No. 1 of the current world ranking list Marcus Ehning, the Beerbaum-brothers, Franke Sloothaak, Marco Kutscher and Holger Wulschner will be in the starting field, here the competitors come from  Denmark (Tina Lund), The Netherlands (Jeroen Dubbeldam, Gert-Jan Bruggink, Jur Vrieling), Ireland (Denis Lynch, Cameron Hanley) and Sweden (Rolf-Göran Bengtsson).

    By the way: It wouldn’t be the thing of Ann-Kathrin Linsenhoff and her husband Klaus-Martin Rath, if there wouldn’t be also charity an issue at the Festhallenturnier in Frankfurt. And there will be something, to which everybody who will be there can contribute. But from this, you can shortly read more here on Equi-News.de