Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • WEG Tryon 2018
  • Zucht / Breeding
  • In Memoriam: Jane Bredin Gregory

    kirchenfenster-img_9840.JPGDie britische Dressurreiterin und zweifache Olympionikin Jane Bredin Gregory starb - wie heute bekannt wurde - am Freitag an den Folgen eines Herzinfarktes. Sie wurde nur 51 Jahre alt. British dressage rider and two-time Olympian Jane Bredin Gregory died - as it was announced today only - on Friday April 1st following a heart attack. She was 51 years only.

    Die Reiterwelt trauert um Jane Bredin Gregory.

    Jane Bredin, geboren am 30. Juni 1959, startete ihre internationale Karriere im Jahr 1994, als sie die Farben Groß-Britanniens erstmals bei den Weltreiterspielen in Den Haag vertrat. Die Olympischen Spiele 1996 in Atlanta bildeten einen weiteren Höhepunkt in ihrer reiterlichen Laufbahn. Ihr damaliger vierbeiniger Partner war Cupido.

    Die sportlichen Erfolge wurden nach Atlanta etwas dünner (die passenden Pferde fehlten), aber privat kam ein weiteres Highlight für Jane Bredin im Jahr 2006: sie heiratete ihren Partner Aram Gregory, mit dem sie bereits 20 Jahre zusammengelebt hatte.

    Auch ihr sportlicher Stern begann wieder zu glänzen: mit Lucky Star war sie Mitglied der britischen Equipe bei den Olympischen Reiterspielen in Hong Kong 2008.

    Am vergangenen Freitag starb Jane Bredin Gregory an den Folgen eines Herzinfarktes, den sie wenige Tage zuvor erlitten hatte.

    The equestrian world mourns the passing of Jane Bredin Gregory.

    Jane Bredin, who was born June 30th, 1959, started her international equestrian career in 1994, when she first represented her home country Great-Britain at the World Equestrian Games in Den Haag. The 1996 Olympic Games in Atlanta were another highlight in her career in the arena - at both championships, her four-legged partner was Cupido.

    After Atlanta, there wasn’t that much success in the arena, because there wasn’t a “world horse” at her disposal, but in 2006, she had a personal highlight in life: she tied the knot with Aram Gregory, her that-time partner for 20 years.

    And also her sports career came to new brillance: Riding Lucky Star, Jane was member of the British dressage team at the Hong Kong Olympics in 2008.

    On Friday, April 1st, Jane passed away following a heart attack she had suffered a few days ago.