Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • Olympia - Springen: Steve Guerdat ist Olympiasieger

    top3_olym12kh_7225.JPGSteve Guerdat ist Olympiasieger der Springreiter. Im Greenwich Park holte er sich Gold; Silber ging nach Stechen an Gerco Schröder, Bronze an Cian O’Connor. Steve Guerdat is the new Olympic Champion showjumping. In Greenwich Park, he won gold; after a jump-off, Gerco Schroeder could enjoy the silver medal, bronze went on to Cian O’Connor.

    Der Schweizer Steve Guerdat und sein Nino des Buissonets sind die neuen Olympiasieger der Springreiter. Als einziger Reiter blieb er in beiden Umläufen des heutigen Finals strafpunktfrei - das war das erste Springreit-Gold für die Schweiz nach 88 Jahren! Um Silber und Bronze mußte hingegen gestochen werden, denn sowohl der Niederländer Gerco Schröder mit London als auch Cian O’Connor aus Irland mit Blue Loyd waren mit einem Zeitstrafpunkt behaftet. Im Stechen setzte sich Gerco Schröder durch und sicherte sich damit die Silbermedaille, Bronze ging an Cian O’Connor. Ganz knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt war Kamal Bahamdan aus Saudi Arabien. Mit Noblesse des Tess war er in beiden Umläufen ohne Abwurf geblieben, hatte allerdings zwei Zeitstrafpunkte auf dem Konto - Platz 4.

    Auch Marcus Ehning und der als Favorit gehandelte Brite Nick Skelton hatten die Hand noch an einer Medaille - im ersten Umlauf waren auch sie strafpunktfrei geblieben und gingen als letzte Starter in den zweiten Umlauf. Doch bei Marcus Ehning mit Plot Blue fielen zwei Mal die Stangen, ein Zeitfehler kam hinzu (Platz 12), Nick Skelton und Big Star kassierten einen Klotz (Rang 5).

    Cian O’Connor war übrigens nur ins heutige Finale nachgerückt, nachem Casall, der Hengst des Schweden Rolf-Göran Bengtsson, im Vet-Check am Morgen aufgrund eines Ballentritts ausgefallen war.

    Swiss showjumper Steve Guerdat and his Nino des Buissonnets are the new Olympic Champions showjumping. Guerdat was the only rider who managed to stay clear in both rounds of today’s final - which meant the first Olympic showjumping gold for Switzerland after 88 years! The decision about silver and bronze, however, had to be taken in a jump-off, because both Dutch showjumper Gerco Schröder with London and Irish rider Cian O’Connor with Blue Loyd had collected one tiny time penalty point. In the jump-off, Gerco Schröder was the lucky one which meant he won silver ahead of Cian O’Connor, who could enjoy bronze. Kamal Bahamdan from Saudi Arabia had missed the jump-off for a medal by one tiny little point - he stayed clear of fences down in both rounds, but had collected two time penalty points at the end - 4th place.

    Also Germany’s Marcus Ehning and British showjumper Nick Skelton, who was the big favourite in the forefront, had at least one hand on a medal when staying clear in the first round and being the two last riders to go in round no. 2. However, in this second round, Marcus Ehning and Plot Blue left two on the floor and added a time penalty points  (12th place), whereby Nick Skelton and Big Star had one fence down (5th place).

    By the way, Cian O’Connor was only qualified for today’s final when Rolf-Göran Bengtsson’s stallion Cassall was withdrawn of this morning’s vet-check due to an injury.

    Photo: Kit Houghton / FEI