Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • WEG Tryon 2018
  • Zucht / Breeding
  • WEG-Dressur: Nach den ersten ReiterInnen: Deutschland vor Holland

    live.jpgNach den ersten Startern im Grand Prix liegt Deutschland knapp vor Holland; Dänemark rangiert gegenwärtig auf Rang drei vor Belgien, Groß-Britannien und den USA. After their first riders in the Grand Prix, Germany is in the lead with a tiny bit of a margin ahead of the Netherlands; currently Denmark ranks third ahead of Belgium, Great-Britain and the United States.

    Am heutigen Morgen konkurrierten erst einmal die Nachrücker miteinander: Die für Matthias Rath nachgerückte Fabienne Lütkemeier musste heute Morgen um 8:00 Uhr als erste Reiterin ins Stade d’Ornano. Unbeeindruckt vom Regen legte Fabienne mit ihrem D’Agostino eine schöne Runde mit einem kleinen Haken in der Wechseltour ab und bekam dafür 73,586%. Damit rangiert sie knapp vor dem ersten Starter der Niederlande, dem für Danielle Heijkoop nachgerückten Diederik van Silfhout mit Arlando, der mit 73,414% bewertet wurde.

    Die erste Reiterin für Dänemark, Mikaela Munter Gundersen, erhielt für ihre sehr solide Runde ein Ergebnis von 70,271%, was das dänische Team auf den dritten Rang bringt. Knapp dahinter rangiert der erste Reiter der von Sjef Janssen trainierten belgischen Mannschaft: 70,214% bekamen Jeroen Devroe und Eres. Der Brite Gareth Hughes und Nadonna wurden mit 69,714% bewertet, Tina Konyot und Calecto V gingen als erstes Paar des US-Teams ins Viereck und erhielten eine Wertnote von 69,643%.

    Well, first thing this morning was a fight between the reserve riders, who slotted in their team spots due to other withdrawals only days before the games. Fabienne Lütkemeier, who replaces Matthias Rath in the German team, was the first to go this morning at 08:00 a.m. Quite unimpressed by the French rain, Fabienne and D’Agostino showed a nice round with only one tiny hook in the tempi-changes and therefore got a score of 73,586%. With this, Germany currently is in the lead with a tiny bit of a margin ahead of the Netherlands. The first Dutch rider, Diederik van Silfhout (who replaces Danielle Heijkoop) and Arlando also performed well and got a score of 73,414%.

    The first rider for Denmark, Mikael Munter Gundersen, showed a very solid round, which was score with 70,271%, which currently puts Denmark in the bronze position. However, the Belgian team, trained by Sjef Janssen, is only a fraction behind: Jeroen Devroe and Eres got a score of 70,214%. Britsh rider Gareth Hughes and Nadonna got a result of 69,714%, the first rider for the US, Tina Konyot with Calecto V, achieved a score of 69,643%.