Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • WEG-Dressur: Isabell Werth brilliert - Edward Gal enttäuscht

    werth_bella-rose_6679.jpgSuper-Runde, Super-Ergebnis: Isabell Werth und Bella Rose eröffneten den zweiten Tag des Team-Grand Prix in Caen mit einer tollen Runde und erhielten dafür ein Ergebnis von 81,529%. Enttäuschend verlief der Ritt des noch amtierenden Weltmeisters Edward Gal mit seinem Zweitpferd Voice: Das Paar verließ das Viereck mit nur 72,414%. Super round, super score: Isabell Werth and Bella Rose opened the second day of the Grand Prix (team competition) in Caen with a great ride and were awarded with a score of 81,529%. Lateron it was time for disappointment for the still reigning world champion Edward Gal with his no. 2-horse Voice: The combination left the arena with a result of 72,414% only.

    Da lachte sogar der Himmel ein bißchen: Bei Isabell Werth und Bella Rose war morgens um 8 die Welt vollkommen in Ordnung. Nach einer wirklich bilderbuchartigen Runde, abgesehen von den nicht exakten Zick-Zack-Traversalen im Galopp und einer Taktungleichheit im starken Trab, setzte sich Isabell Werth mit 81,529% locker an die Spitze des bisherigen Feldes. Das deutsche Mannschaftsgold ist eigentlich jetzt schon in trockenen Tüchern.

    Enttäuschend verlief der Auftritt vom Helden von Kentucky, dem dreifachen Weltmeister Edward Gal. Sein Zweitpferd Voice, Ersatz für den am Tag vor der Abreise nach Frankreich verletzten Undercover, war heute Morgen eindeutig nicht in Form. Vielleicht ist der 12-jährige KWPN-Hengst kein Frühaufsteher, vielleicht sagt ihm die morgendliche Kälte nicht zu - aber seine Vorstellung im Viereck blieb deutlich unter seinen Möglichkeiten. Die Piaffen waren unlustig und matt, die erste Piaffe beendete der Hengst dann auch nach sechs Tritten. Auch in den Übergängen hakte es und in den Einerwechseln gab es zusätzlich noch einen Fehler - das bedeutete am Ende ein Ergebnis von 72,414%, damit ist Edward Gal das Streichresultat der Niederlande. Wenn die Niederländer jetzt noch Silber gewinnen wollen, dann muss Adelinde Cornelissen wie vom anderen Stern reiten und die beiden noch kommenden Briten - Michael Eilberg mit Half Moon Delphi und vor allem Charlotte Dujardin mit Valegro - müssen beide einen schlechten Tag haben. Wir werden sehen.

    Die nächsten Highlights im Viereck vor der Mittagspause: Um 10:09 Uhr startet US-Shooting Star Laura Graves mit Verdades, um 11:33 Uhr Groß-Britanniens Michael Eilberg mit Half Moon Delphi, um 12:00 Uhr gehen Patrik Kittel und Scandic für die ebenfalls noch in Medaillen-Schlagdistanz liegenden Schweden ins Viereck.

    Even the sky was laughing a little bit: For Isabell Werth and Bella Rose, all was fine this morning at 8:00 a.m. After a fairytale round - o.k, with the exception of the not exact canter zig-zags and a tiny hook in the rhythm of the extended trot - Isabell Werth received a well-deserved score of 81,529% and currently is on top of the so-far starting field. The German team gold seems already to be home and dry.

    Really disappointing was this morning’s performance of the hero from Kentucky, triple world champion Edward Gal. His no. 2-horse Voice, who substituted Undercover who got injured the day before leaving for France, obviously this morning was out of form. Maybe Voice isn’t an early bird, maybe he disliked the chilly morning - his round in the arena definitely was below his quality. The piaffes were listless and flat, the stallion even ended the first piaffe after six steps. There were some hooks in the transitions and then even a mistake in the one-tempis. All this ended up in a score of 72,414%, which means that Edward is the drop score of the Netherlands. If the Dutch riders still want to win silver, Adelinde Cornelissen has to ride an extraterrestrial round  and the two Brits who are still to come - Michael Eilberg with Half Moon Delphi and especially Charlotte Dujardin with Valegro - must not show their usual rounds. We will see.

    The next highlights in the arena before today’s lunch break: At 10:09 a.m., US-shooting star Laura Graves and Verdades will enter the arena, Great-Britain’s Michael Eilberg with Half Moon Delphi will follow at 11:33h and it will be high noon (12:00 a.m.) for Patrik Kittel and Scandic - also Sweden is still in a Position to fight for a medal.

    Archivfoto: bmp - J. Stils