Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • Global Champions Tour: Bosty siegt in Mexico City

    springen.JPGBei der Mexico City-Premiere der Longines Global Champions Tour ging der Sieg nach Frankreich: “Bosty” - Roger Yves Bost - war im vierköpfigen Stechen nicht zu schlagen. Hinter dem französischen Altmeister kamen die beiden Youngster Jos Verlooy und  Bertram Allen auf die Plätze zwei und drei, Christian Ahlmann wurde Vierter. The win of the Logines Global Champions Tour-first time in Mexico City went on to France: “Bosty” - Roger Yves Bost - was unbeatable in a jump-off of four. Behind the grand old man from France, the two youngsters Jos Verlooy and Bertram Allen finished second and third, Christian Ahlmann finished on fourth place.

    Erstmals gastierte die Global Champions Tour in Mexico City. Nach zwei hochschwierigen Umläufen hatten es vier Reiter ins Stechen geschafft. Als erster Reiter musste Christian Ahlmann in den Stechparcours, aber sein 12-jähriger For Pleasure-Sohn Epleaser van’t Heike kassierte einen Klotz, die Zeit von 39,72 Sekunden reichte am Ende “nur” zum vierten Platz.

    Roger-Yves Bost hatte den 12-jährigen Selle Francais-Hengst Quoud’Coeur de la Loge nach Mexico fliegen lassen, einen Sohn seines ehemaligen Erfolgshengstes Ideal de la Loge. Und mit ihm rauschte der bald 50-jährige Bosty durch den Parcours, dass am Ende die Uhr bei einer Zeit von 37,23 Sekunden stehenblieb. Diese Zeit sollten die beiden “jungen Wilden”, die noch kamen, nicht mehr knacken können - Sieg für Roger Yves Bost und als nette Prämie € 132.000 Preisgeld.

    Der 20-jährige Belgier Jos Verlooy und sein 11-jähriger Caracas (von Casall) ließen es ruhiger angehen, setzten aber auf Sicherheit - Nullrunde in 41,63 Sekunden und schlußendlich Rang 2. Der ebenfalls 20 Jahre junge Bertram Allen und sein Schimmelhengst Hector van’d Abdijhoeve wollten es im Stechen zwar wissen, aber der erst 9-jährige belgische Schimmelhengst trat bei seinem erst fünften Auftritt auf fünf-Sterne-Niveau eine Stange runter - am Ende Rang drei.

    Am nächsten Wochenende kehrt die Tour zurück nach Europa - dann steht die Diamantenstadt Antwerpen auf dem Programm.

    For the very first time, the Global Champions Tour was on the scene in Mexico City. After two challenging rounds, four riders had managed to reach the jump-off. The first to go in the jump-off was Christian Ahlmann, but his 12-year old For Pleasure-offspring Epleaser van’t Heike had one fence down and at the end, his time of 39,72 seconds was the fourth place “only”.

     Roger-Yves Bost had taken his 12-year old Selle Francais-stallion Quoud’Coeur de la Loge to Mexico City, a son of his former highly successful horse Ideal de la Loge. And with this stallion under his saddle, Bosty, who is celebrating his 50th birthday this year, rushed like cyberspeed through the course and reached a super time of 37,23 seconds. Two riders later it was clear that the two young guns who started as third and fourth rider in the jump-off would not be able to beat his time - victory for Roger-Yves Bost and as a nice gift the winner’s pricemoney of EUR 132.000..

    20-year young Jos Verlooy from Belgium and his 11-year old Caracas (by Casall) Bertram Allen and his grey Belgian stallion Hector van’d Abjijhoeve took all the risk in the jump-off, but the only 9-year old stallion left one on the floor in his only 5th test on five-star level - third place at the end.

    The next weekend, the Tour will return to Europe - then they will be in the “diamant city” Antwerp.