Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • Der CHIO Aachen ist eröffnet

    im-queen-silvia.JPGAuch wenn die Voltigierer bereits die Soers bevölkert haben - so richtig los ging es erst am Dienstagabend in Aachen. Nachdem die ersten beiden Springprüfungen gelaufen waren, gab es die große Eröffnungsfeier. IM Königin Silvia von Schweden eröffnete den diesjährigen CHIO mit dem Partnerland Schweden offiziell. Despite the fact that the vaulters had already opened this year’s CHIO, Tuesday night was the official opening. After the first two jumping competition had been finished, there was the big welcome ceremony, in which HM Queen Silvia officially opened the CHIO, which had it’s partner country Sweden this year.

    Eröffnungsdienstag in der Aachener Soers - der CHIO  beginnt. Nachdem das Eröffnungsspringen den Italiener Emanuele Gaudiano mit Kentucky als Sieger gesehen hatte (0 / 63,23 Sek) vor Maurice Tebbel mit Camilla (0 / 66,95 Sek) und dem Niederländer Willem Greve mit Carrera (0 / 66,95 Sek), ging es in die erste Qualifikation der Youngster-Tour. Hier siegte der Spanier Sergio Alvarez Moya mit Unicstar de l’Aumone (0 / 62,89 Sek) vor Emanuele Gaudiano mit Chalou (0 / 64,95 Sek) und dem jungen Iren Bertram Allen mit Casper (0 / 65,26 Sek).

    Mit einer bunten Eröffnungsfeier, die ganz im Zeichen des Partnerlandes Schweden stand, wurde der CHIO dann offiziell eröffnet. Das schwedische Königspaar, Königin Silvia und König Carl Gustav (Foto oben), waren eigens zur Eröffnung nach Aachen gekommen. Begleitet von der königlichen berittenen Leibgarde, fuhr das Königspaar erst einmal in einer historischen Kutsche durchs Springstadion, bevor die Königin den CHIO offiziell eröffnete. Ein bunter Bilderreigen entführte danach die Zuschauer im fast ausverkauften Rund in die Welt Schwedens - in die Welt des Mitsommers, der Gotland-Ponys, die Welt der Astrid Lindgren (mit Ingrid Klimkes Tochter Greta als Pippi Langstrumpf - Foto unten) und natürlich in die Welt der legendären Kultband Abba. Den Schlusspunkt setzte der schwedische ESC-Sieger von 2015, Mans Zelmerlöw.

    pippi.JPGOpening Tuesday in the Soers of Aachen - the CHIO officially starts. After the opening competition saw Italian showjumper Emanuele Gaudiano with Kentucky as winner (0 / 63,23 sec), followed by Maurice Tebbel with Camilly (0 / 66,95 sec) and Dutch rider Willem Greve with Carrera (0 / 66,95 sec), the first qualifier of the youngster tour  went on to Spanish top Jumper Sergio Alvarez Moya with Unicstar de l’Aumone (0 / 62,89 sec). Here, Emanuele Gaudiano finished as runner-up, riding Chalou (0 / 64,95 sec) and young Irish gun Bertram Allen with Casper finished third (0 / 65,26).

    With a glamourous opening ceremoney, which was entirely in the sign of this year’s partner country Sweden, the CHIO then was officially opened. The Swedish royal couple, HM Queen Silvia and HM King Carl Gustav of Sweden (pictured on top) had travelled to Aachen to open the CHIO. Accompanied by their royal mounted life guard, the royal couple was driven into the main arena with a historic carriage, before HM the Queen officially opened the CHIO Aachen. Then, a colourful show was taking away the crowds in the nearly sold-out main arena into the world of Sweden - the world of midsummer, of Gotland-ponies, of Astrid Lindgren (where, by the way, Ingrid Klimke’s daughter Greta performed as Pippi Langstrumpf - pictured) and for sure into the world of the legendary band Abba. The final point was set by the Swedish ESC-winner from 2015, Mans Zlmerlöw.

    Photos: bmp / Jörg Stils