Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • CHI Genf - Dressur: Werth gewinnt mit Emilio - Ferrer-Salat verliert Sir Radjah tragisch auf dem Heimweg

    dressur-img_5479.JPGDie Dressur meldete sich großartig mit dem World Dressage Masters beim CHI Genf zurück. Große Siegerin war Isabell Werth, die mit Emilio sowohl Grand Prix als auch Kür gewann. Tragisch endete das CHI für die Zweitplatzierte des Grand Prix, die Spanierin Beatriz Ferrer-Salat: Auf dem Rückweg aus Genf erlitt ihr Sir Radjah eine schwere Kolik und musste in einer Tierklinik in Frankreich umgehend notoperiert werden. Er überlebte die Operation nicht. Super comeback of dressage at the CHI in Geneva with the World Dressage Masters. Big winner was Isabell Werth, who claimed both the victories in the Grand Prix and in the freestyle, riding Emilio. However, the competition ended tragically for the runner-up of the Grand Prix, Spanish rider Beatriz Ferrer-Salat. On her way home, her gelding Sir Radjah suffered from a severe colic attack and had to undergo an emergency surgery in a veterinary hospital in France. He died during surgery.

    Isabell Werth und ihr 10-jähriger Westfalenwallach Emilio sind die großen Sieger des World Dressage Masters von Genf. Im Grand Prix siegten sie souverän mit 77,58% vor Beatriz Ferrer-Salat mit ihrem 11-jährigen Sir Donnerhall-Sohn Sir Radjah (73,22%) und der Schweizerin Marcela Krinke-Susmelj mit dem 15-jährigen dänischen Wallach Smyers Molberg.

    In der Kür legten Werth und Emilio dann noch ordentlich “eine Schippe drauf” und ritten zu einem Endergebnis von 84,025%; der Richter bei H, der Däne Leif Törnbladt, vergab gar 90% in der B-Note. Zweitplatziert in der Kür wurden Marcela Krinke-Susmelj mit Smyers Molberg (76,75%), Beatriz Ferrer-Salat und Sir Radjah kamen mit 75,725 auf den dritten Rang.

    Tragisch endete die Rückfahrt aus Genf für Beatriz Ferrer-Salat. Sir Radjah zeigte urplötzlich Anzeichen einer schlimmen Kolik. Man beschloss, umgehend eine Tierklinik in Frankreich anzufahren, wo diagnostiziert wurde, dass der Westfalenwallach sofort operiert werden müsste. Sir Radjah verstarb während der Operation. Auf Facebook verabschiedete sich Beatriz Ferrer-Salat mit rührenden Worten von Sir Radjah: “Dank Dir eine Million Mal für so viele glückliche Momente an Deiner Seite. Ich werde Dir für immer und ewig dankbar sein. Eines Tages werden wir uns wiedersehen! Ich hoffe, ich konnte Dir das Leben geben, dass Du verdient hast. Ich liebe Dich so sehr!”

    Isabell Werth and her 10-year old Westfalian gelding Emilio are the big winners of the World Dressage Masters of Geneva. The Grand Prix de Dressage saw them as big winners with a final score of 77,58% ahead of Spanish rider Beatriz Ferrer-Salat and her 11-year old Sir Donnerhall-son Sir Radjah (73,22%) and Marcela Krinke-Susmelj from Switzerland with the 15-year old Danish gelding Smyers Molberg.

    In the freestyle to music, Werth and Emilio even could improve. They finished with a super-score of 84,025%; the judge at H, Leif Törnbladt from Denmark, even awarded 90% in the b-score. Marcela Krinke-Susmelj and Smyers Molberg came in as runner-ups (76,75%) and Beatriz Ferrer-Salat and Sir Radjah finished third with 75,725%.

    The way back home from Geneva ended tragically for Beatriz Ferrer-Salat. Out of a sudden, Sir Radjah showed signs of a severe  colic attack and it was decided to immediatly stop at a veteriary Hospital in France. There, it was diagnosed that the gelding needed immediate surgery. Sir Radjah passed away during surgery. On Facebook, Beatriz Ferrer-Salat said farewell to her four-legged friend with a touching statement: “Thanks a million times for  so many happy moments with you. I will be grateful forever. One day, we will meet again. I do hope I could give you the life you deserved. Love you so much!”