Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • Worldcup-Quali Göteborg: Isabell Werth erneut unschlagbar - dieses Mal mit Emilio

    werth-goteborg.jpgIsabell Werth ist in dieser Worldcup-Saison schlicht unschlagbar. Auch den fünften Start in der diesjährigen Saison beendete die erfolgreichste Dressurreiterin aller Zeiten mit einem unangefochtenen Sieg - und zwar mit dem dritten Pferd! Isabell Werth is simply unbeatable during this worldcup-season. The most successful dressage rider ever finished also the fifth worlcup-qualifier with an undeafeated win - riding the third horse in one seaon  to victory.

    Nachdem Isabell Werth bereits ihre gegenwärtige Nummer 1, Weihegold, zu drei Siegen im Worlcup pilotiert hatte (in Lyon, Stuttgart und Amsterdam) und am vergangenen Wochenende Don Johnson in Neumünster zum Sieg ritt, hat sie nunmehr ihr drittes Eisen im Feuer: Im Sattel von Emilio sicherte sich Isabell Werth den Sieg im schwedischen Göteborg. Trotz zwei dicker Patzer beendeten Werth und Emilio ihre Kür mit 84,2% - bei durchaus unterschiedlicher Richterwertung. So vergab der Däne Leif Törnblad ‘nur’ 79,55% und Platz 3, vom Deutschen Gotthilf Riexinger gab es hingegen 89,225%. Highlight der Kür waren wieder einmal die grandios guten Piaffen, die der 11-jährige Ehrenpreis-Sohn mit spielerischer Leichtigkeit in’s Viereck zaubert.

    Mit einem Endergebnis von 80,91% kam der Schwede Patrik Kittel im Sattel des 11-jährigen Oldenburger Wallachs Delaunay auf einen umjubelten zweiten Platz. Auch bei Kittels grundsolider Leistung waren sich die Richter nicht wirklich einig: Leif Törnblad sah Kittel als Sieger, Enzo Truppa rangierte ihn auf Platz 2, die drei weiteren Richter vergaben den dritten Rang.

    Fehlerfrei kam auch die schlussendlich Drittplatzierte nicht durch die Prüfung, Jessica von Bredow-Werndl und Unee. Trotzdem reichte es für dieses Duo noch zu 80,845%.

    After Isabell Werth had piloted her current no.1-horse, Weihegold, to a total of three victories in the current worldcup-season (Lyon, Stuttgart and Amsterdam) and also steered Don Johnson to success (past weeked in Neumuenster), it was now time for qualifying also a third horse for the Omaha-final. Riding Emilio, Isabell Werth was again unbeatable, this time in Gotenborg (Sweden). Despite of two big mistakes, Werth and Emilio got a total score of 84,2% for their freestyle - but, indeed, the judges had some different opinions. Danish judge Leif Törnblad gave a final score of 79,55% (which was the third place at the end), whereby Gotthilf Riexinger from Germany awarded a total of 89,225%. Anyway, Emilio’s highlight once again were his super piaffes with which the 11-year old Ehrepreis-offspring performed some magic in the arena,

    With a final score of 80,91%, Sweden’s Patrik Kittel and his 11-year old Oldenburg gelding Delaunay finished as highly acclaimed runner-ups. Also Kittel’s very solid performance was judged  quite different - Leif Törnblad saw Kittel as winner, Enzo Trupper had him on second spot, the three other judges ranked him third.

    Also the third-placed, Jessica von Bredow-Werndl and Unee, had some mistakes in their test. Despite this, they finishd with a final score of 80,845%. 

    Photo: Courtesy Stefan Lafrenz / FEI