Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • Global Jumping Berlin: Ahlmann triumphiert beim Debüt in der Hauptstadt

    ahlmann-codexone.jpgChristian Ahlmann ist der große Sieger der Berliner Station der Longines Global Champions Tour. Beim Debüt in der Hauptstadt setzte sich Ahlmann auf Codex One (Foto) im Stechen gegen seine junge Landsfrau Simone Blum und den niederländischen Routinier Leopold van Asten durch. Christian Ahlmann  is the big winner of the Berlin leg of the Longines Global Champions Tour. At the first-time show in the German capital, Ahlmann and Codex One (pictured) were victorious in a jump-off against his young compatriote Simone Blum and the well-routined Dutch rider Leopold van Asten.

    Zum ersten Mal ist die Longines Global Champions Tour in der deutschen Hauptstadt zu Gast und das GCT-Springen im Berliner Sommergarten endete mit einem deutschen Doppelerfolg. Drei Stechteilnehmer waren es, die den von Frank Rothenberger durchaus nicht zu leichten Umlauf fehlerfrei absolviert hatten. Und am Ende siegte Christian Ahlmann mit seinem Routinier Codex One nach fehlerfreier Stechrunde in 40,56 Sekunden. Dies ist in diesem Fall ein ganz besonderer Sieg, denn der 15-jährige Hannoveraner Hengst von Contendro I gehört Marion Jauß, die sich zusammen mit ihrer Schwester Madeleine Winter-Schulze sehr für das Turnier in Hauptstadt eingesetzt hat.

    Auf den zweiten Platz kam eine überglückliche Simone Blum mit ihrer 10-jährigen Askari-Tochter Alice, die für ihre fehlerfreie Stechrunde 41,01 Sekunden benötigt hatte. Simone Blum strahlte nach der Prüfung, dass dieser Erfolg einfach “unglaublich” sei.

    Dritter wurde der Niederländer Leopold van Asten mit der 11-jährigen For Pleasue-Tochter Beauty; hier waren im Stechen zwei Mal die Stangen gefallen.

    Ganz knapp das Stechen verpasst hatte Ludger Beerbaum, der mit dem 11-jährigen Oldenburger Chacon zwar abwurffrei aus dem Umlauf kam, aber einen winzigen Zeitstrafpunkt kassiert hatte. Für ihn endete die Prüfung somit mit dem vierten Rang.

    Im Gesamtranking liegt nach wie vor der Niederländer Harrie Smolders an der Spitze, gefolgt vom Italiener Alberto Zorzi und mit nur einem Punkt Abstand auf Zorzi Christian Ahlmann auf dem dritten Rang.

    For the very first time the Longines Global Champions Tour was on the scene in the German capital and the GCT-jumping competition in the Berlin Sommergarten (summer garden) ended with a German double win. Three participants in the jump-off had first managed to stay clear in the first round, which was heavily built by Frank Rothenberger. At the end, it was Christian Ahlmann with his well-routined Codex One, who claimed the victory after a clear jump-off round in a time of 40.56 seconds. This was a quite special win, because the 15-year old Hannoverian stallion by contendro I is owned by Marion Jauß, who together with her sister Madeleine Winter-Schulze did her utmost to establish such an equestrian competition in the German capital.

    An overjoyed Simone Blum and her 10-year old Askari-daughter Alice finished as runner-up; she needed 41,01 seconds for her clear jump-off round. Simone Blume beamed with joy after the test, confirming that this success simply was “unbelievable” to her. 

    Dutch showjumper Leopold van Asten and his 11-year old For Pleasure-daughter Beauty finished on third place after Beauty had left two fences on the floor. 

    Ludger Beerbaum and his 11-year old Oldenburg-bred Chacon had missed the jump-off when staying clear in the first round, but with one tiny time penalty point, which was the fourth place at the end. 

    Harrie Smolders is still in the lead of the overall ranking, followed by Italian rider Alberto Zorzi and with a single point behind Christian Ahlmann on third place. 

    Photo courtesy LGCT / Stefano Grasso