Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • EM Dressur: Gold für Werth, Silber für Rothenberger, Bronze für Dufour

    logo-goteborg.pngDer Grand Prix Spécial bei den Europameisterschaften in Göteborg ist vorüber, die Entscheidung über die ersten Einzelmedaillen in der Dressur gefallen: Isabell Werth ist Europameisterin, Sönke Rothenberger gewinnt Silber, die Dänin Cathrine Dufour Broze. The Grand Prix Special at the European Championships in Gothenburg is over, the decision about the first set of individual medals taken: Isabell Werth is European Champion, Sönke Rothenberger gained silver, Denmark’s Cathrine Dufour won bronze.

    Isabell Werth und Weihegold sind die neuen Europameister. Sie siegten im Grand Prix Spécial mit 83,613% und sicherten sich damit das erste Einzelgold in der Dressur in Göteborg.  Doch der Dressurqueen dicht auf den Fersen war der Gewinner der Silbermedaille, Sönke Rothenberger mit einem bestens aufgelegten Cosmo - die Youngster erritten sich ein Ergebnis von 82,478%. Sowohl Werth als auch Rothenberger hatten in ihren hervorragenden Runden jeweils einen Patzer - bei Weihegold hakte die erste Piaffe deutlich, bei Cosmo kam es im starken Galopp zu einer Umstimmigkeit. Auf jeden Fall war es ein äußerst enges Kopf-an-Kopf-Rennen, bei welchem der Ausgang ebenso gut andersherum hätte sein können.

    Überglücklich war die Gewinnerin der Bronzemedaille, die junge Dänin Cathrine Dufour mit Cassidy, die für ihre unglaublich präzise und sehr harmonische Runde 79,761% bekam.

    Auch die Reiter auf den folgenden Plätzen lieferten sehr gute Runden ab: Vierte wurde die Schwedin Therese Nilshagen mit Dante Weltino, die für einen tollen Ritt mit einer grandios guten Galopptour 78,585% bekam. Auf dem fünften Platz landete der britische Star-Reiter Carl Hester mit Nip Tuck. Nip Tuck, der ja eigentlich ein “ganz normales” Pferd ist, wurde einmal mehr vom britischen Meisterreiter sehr gut, mit einer ebenfalls tollen Galopp-Tour vorgestellt. 76,722%.

    Isabell Werth and Weihegold are the new European Champions. They won the Grand Prix Spécial with a final score of 83,613% and by this secured their individual gold medal in dressage.  But the dressage queen had the youngsters on her heels - the silver medal winner Sönke Rothenberger and a fully motivated Cosmo scored 82,478%. Both Werth and Rothenberger showed great rounds, but had both a mistake in their test - Weihegold had severe problems in the first piaffe and Cosmo had a hook in the extended canter. Well, it really was a close race and the outcome could have been the other way round. 

    The bronze medal winner, young Danish rider Cathrine Dufour and Cassidy showed a breathtaking precise and harmonic round, scored 79,761% and were over the moon. 

    Also the riders on the following places showed quite good rounds: Sweden’s Therese Nilshagen and Dante Weltino had a great round with a super canter tour, which was scored with 78,585% and placed fourth. British dressage legend Carl Hester and Nip Tuck finished on fifth place. Nip Tuck really is a “quite normal horse”, but was once more presented in a super way by the British star rider. Highlights in Nip Tuck’s test was a great canter tour: 76,722%.

    Photo: Copyright Richard Juillart / FEI