Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • Zucht / Breeding
  • Frankreich: Erneut ein tödlicher Unfall in der Vielseitigkeit

    kirchenfenster-img_9840.JPGErneut wird die Vielseitigkeit von einem tödlichen Unfall überschattet: Beim 1-Sterne CCI im französischen Chateaubriant verstarb heute der französische Vielseitigkeitsreiter Maxime Debost in Folge eines Sturzes. Again, the sport of eventing is overshadowed by a fatal accidents. At the one-star CCI in Chateaubriant (France) today, French eventing rider Maxime Debost lost his life due to a fatal fall.

    Im heutigen Gelände des CCI* kam es an Sprung 11 zur Tragödie: Maxime Debost und sein 13-jähriger Qurt de Montplaisir stürzten; das Pferd landete auf dem Reiter. Trotz sofortiger ärztlicher Hilfe konnte der 29-jährige Reiter nicht gerettet werden. Debost war ein erfahrener Reiter, der bis zum 4-Sterne-Level unterwegs war. Auch Qurt de Montplaisir, der den Sturz übrigens unbeschadet überstand, war sehr erfahren; Debost hatte ihn u.a. im Nationenpreis auf 3-Sterne-Niveau geritten.

    Maxime Debost hinterlässt seine Lebensgefährtin Marie Gouello und den gemeinsamen Sohn Raphael.

    FEI-Generalsekretärin Sabina Ibanez sprach von einem “tragischen Unfall” und drückte Maximes Familie und seinen Freunden das Beileid der FEI und der gesamten reiterlichen Familie  aus.

    The tragedy happened at fence no. 11 of today’s CCI* cross country course. Maxime Debost and his 13-year old Qurt de Montplaisir had a rotational fall. Despite immediate medical help, the 29-years old rider could not be saved. Debost was a highly experienced rider, who competed up to four-star Level. Also Qurt de Montplaisir, who by the way was uninjured during the fall, was quite experienced; Debost had competed him in Nations’ Cup tests on three-star level.

    Maxime Debost is survived by his life partner Marie Gouello and their son Raphael.

    FEI secretary general Sabina Ibanez said, it was a “tragic accident” and expressed her sincere condolences on behalf of the FEI and the whole equestrian community to Maxime’s family and frends.