Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • WEG Tryon 2018
  • Zucht / Breeding
  • Aachen: Bella Rose siegt auch im Spécial

    isabell-bella-rose-kl.jpgZweiter Start - zweiter Sieg für Bella Rose unter Isabell Werth im vier Sterne-Grand Prix am Freitagabend. Mit einer tollen Leistung empfahl sich Isabell Werths Herzenspferd erneut für große Aufgaben. Second start - second win for Bella Rose with Isabell Werth in the four star-Grand Prix on friday night. With a super performance, Isabell’s “horse of her heart” proved that she can be considered for bigger challenges again.

    Mit einer schon erheblich gelasseneren Bella Rose erritt sich Isabell Werth am Vorabend ihres Geburtstages den Sieg im Grand Prix Spécial. Vor fast ausverkauftem Haus und vielen hochinteressierten Reiterkollegen - darunter Mr. Showjumping Ludger Beerbaum mit seiner Familie - zauberte Isabell Werth mit Bella Rose eine tolle Runde ins Viereck. Tolle Traversalen, eine grandiose Passage und Piaffen, die bis zur 10 benotet wurden, zeigten einmal mehr, wieviel Talent in dieser jetzt 14-jährigen Belissimo-Tochter steckt. 80,149% bedeutete den Sieg mit einem Riesen-Abstand zur Nächstplatzierten - und das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können, wenn Isabell Werth den starken Trab nicht noch mit angezogener Handbremse geritten wäre und sich am Ende der Zweierwechsel nicht noch ein Fehler eingeschlichen.

    Zweite mit einem Ergebnis von 72,702% wurde Jessica von Bredow-Werndl mit Zaire. Die 14-jährige De Niro-Tochter war nicht mehr ganz so spannig wie im Grand Prix, zeigte allerdings durchaus noch Übereifer, als sie im starken Trab zwischen den Passagen angaloppierte. Ansonsten war es eine wirklich schöne Runde und Jessica von Bredow-Werndl hat mit Zaire eine wirklich gute “1b” im Stall.

    Auf dem dritten Platz landeten punktgleich mit 71,340% die Dänin Betina Jäger mit Mane Stream Belstaff und der US-Amerikaner Steffen Peters mit Suppenkasper. Betina Jäger, Bereiterin im Stall von Andreas Helgstrand, präsentierte mit dem 11-jährigen Belstaff wirklich sehr schöne Trab-Traversalen, hatte aber in den Piaffen noch eindeutig Luft nach oben. Der jetzt 10-jährige Spielberg-Sohn Suppenkasper zeigte sehr schöne Trab- und Galoppverstärkungen, aber Piaffe und Pasage sind überdeutlich schwankend. Fehler in beiden Einerwechseln drückten die Note zusätzlich.

    Wth a much more relaxed Bella Rose, Isabell Werth rode to success and victory the night before her birthday in the Grand Prix Spécial. In front of a great audience (the dressage stadium was nearly sold-out) and many highly interested riding colleagues (including Germany’s Mr. Showjumping Ludger Beerbaum with his family), Isabell and Bella Rose performed some magic in the arena. Super passes, a great passage and piaffes, which got marks up to 10 again proved the gigantic talent of the now 14-year old Belissimo-daughter. 80,149% meant the victory with a hell of a margin ahead the runner-up - and the score could easily have been much better, because Isabell Werth still had the handbrakes on in the trot extensions and also had a mistake in the two tempis.

    With a score of 72,702%, Jessica von Bredow-Werndl and Zaire finished as runner-ups. The 14-year old De Niro-daughter were quite less tensed than in the Grand Prix, but still showed some overeagerness when breaking into canter in the extended trot between the passages. But besides this, it was a very nice round and Jessica von Bredow-Werndl has a quite good “1b”-horse with Zaire.

    With exact the same result (71,340%), Danish rider Betina Jäger with Mane Stream Belstaff and US-American Steffen Peters with Suppenkasper shared the third place. Betina Jäger, who is a professional rider in Andreas Helgstrand’s barn, presented really nice trot half-passes with Belstaff. The piaffes, however, really have room for improvement. The now 10-year old Suppenkasper impressed with very nice trot- and canter extensions, but piaffe and passage are blatantly unsteady. Mistakes in the both one tempis in addition dropped the score. 

    Foto: bmp - J. Stils