Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • WEG Tryon 2018
  • Zucht / Breeding
  • Niederländischer Dressur-Bondscoach schmeißt seinen Job hin

    dressur-img_5479.JPGDer niederländische Dressur-Bondscoach Rien van der Schaft hat mit sofortiger Wirkung sein Amt aufgegeben. Die Niederländer für’s Viereck fahren demnach ohne einen Bundestrainer nach Tryon. The Dutch dressage national coach Rien van der Schaft has resigned from his position with immediate effect. Therefore, the Dutch dressage riders have to go to Tryon without a national coach.

    Der niederländische Dressur-Nationaltrainer Rien van der Schaft hat sein Amt mit sofortiger Wirkung aufgegeben. Kaum mehr als zwei Wochen vor Beginn der Weltreiterspiele in Tryon stehen die niederländischen Dressurreiter ohne Bondscoach da. Er habe sich “wie das fünfte Rad am Wagen” gefühlt, verkündete van der Schaft in einem Radiointerview. Offenbar hatte der 64-Jährige mit der Tatsache Probleme, dass seine Teamreiter - wie Reiter anderer Nationen ja auch - hauptsächlich mit ihren Heimtrainern arbeiten (wie z.B. der ehemalige Dreifach-Weltmeister Edward Gal und Hans Peter Minderhoud mit Gals ehemaliger Lebensgefährtin Nicole Werner). Der niederländische Nationaltrainer, der lt. Aussage auf seiner Homepage in seiner eigenen Karriere neun Pferde bis zum Grand Prix trainiert hat, formulierte seine Sicht der Dinge coram publico so, dass man sie auch als Kritik an der Reitweise seiner eigenen Schützlinge interpretieren kann.

    In seinem Interview ging van der Schaft allerdings nicht auf die Kritik an ihm selbst ein, gerade auch im Vorfeld der Nominierungen für Tryon - so war vielen Niederländern gerade auch die Teamselektion für Tryon unverständlich. Auch im Vorfeld der Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde waren die Entscheidungen von Rien van der Schaft durchaus nicht immer kritiklos gesehen worden.

    Die niederländische Reiterliche Vereinigung (KNHS) teilte mit, man werde einen Nachfolger in Ruhe suchen und nun nicht spontan einen neuen Bundestrainer suchen, sondern nach den Weltreiterspielen das Thema in Ruhe angehen. Rien van der Schaft hatte die Nachfolge des im November 2016 verstorbenen Wim Ernes angetreten.

    The Dutch dressage national coach Rien van der Schaft has resigned from his position with immediate effect. Approx. two weeks before the World Equestrian Games in Tryon will start, the Dutch dressage riders are without a bondscoach. He felt like “the fifth wheel at a car”, van der Schaft officially announced in a radio interview. Obviously the 64-year old had problems with the fact, that his top riders - as riders everywhere in the world - mostly train with their home coaches (like, for example, the former triple world champion Edward Gal and Hans Peter Minderhoud, who train with Gals former life partner Nicole Werner). The Dutch bondscoach, who - according to his own homepage - trained nine horses up to Grand Prix level during his career, also expressed his statements in a way, which could also be interpretated in a way of scorching criticism on the way of riding of his own charges. 

    However, van der Schaft did not responded to the criticism on his own person, especially related to the nominations for Tryon - there was quite a lack of understanding after his team selections for the WEG. Also concerning the World Championships of young dressage horses, his decisions were quite controversial. 

    The Dutch Equestrian Federation (KNHS) announced that they would take all necessary time to find a new bondscoach and that they will do so after the World Equestrian Games.  Rien van der Schaft was the successor of Wim Ernes, who died in November 2016.