Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • WEG Tryon 2018
  • Zucht / Breeding
  • Espen Moller schmeißt bei Blue Hors hin und geht zu Helgstrand

    signbn.jpgDas kann man als Erdbeben bezeichnen: Espen Moller, Urgestein beim dänischen Blue Hors Stud, hat gestern seine Zusammenarbeit mit Blue Hors mit sofortiger Wirkung beendet. Heute wurde bekannt, wo er hingeht: zu Helgstrand Dressage. That really can be desribed as an earthquake: Espen Moller, “Mr. Blue Hors”, yesterday ended his employment contract with Blue Hors in Denmark with immediate effect. Today, it was announced which will be his next career step: Helgstrand Dressage. Espen Moller feierte im vergangenen Dezember sein 25-jähriges Jubiläum bei Blue Hors. Über Jahrzehnte hinweg leitete er Blue Hors, teilte erst in der letzten Zeit die Verantwortung mit einem Manager, der vom Lego-Konzern (welcher, wie Blue Hors, dem dänischen Magnaten Kjeld Kirk Kristiansen gehört) kam. Für Blue Hors war Espen Moller das geniale Auge, welches große Hengste entdeckte, allen voran Don Schufro.Nun wird er diese seherischen Qualitäten in den Dienst von Helgstrand Dressage stellen. Moller und Helgstrand kennen sich bestens. Andreas Helgstrand war Stallreiter bei Blue Hors bis zu dem Tag, an dem er sich selbstständig machte. Mit Blue Hors Don Schufro ritt Helgstrand 2008 zu olympischer Mannschafts-Bronze. Unvergessen auch die Sternstunde in Aachen 2006, als Helgstrand mit Blue Hors Matiné in der Kür Zehntausende Zuschauer verzauberte.”Wir können nicht beschreiben, wie unendlich stolz wir sind, dass Espen Helgstrand Dressage als nächsten Schritt seiner Karriere gewählt hat”, so wird Andreas Helgstrand in einer Pressemitteilung zitiert.It was in December 2018 when Espen Moller celebrated his 25th anniversary with Blue Hors. For decades, he ruled Blue Hors, only during past years he shared the responsibility with a manager who came from Lego (which, as Blue Hors Stud, is owned by Danish mogul Kjeld Kirk Kristiansen). For Blue Hors, Espen Moller was the brilliant eye which deteced world-famous stallions, with Don Schufro on the top. From now on, Helgstrand Dressage will benefit from Moller’s visionary skills. Moller and Helgstrand know each other quite well - Andreas Helgstrand was the  Blue Hors’ “jockey” up to the day he became independant. With Blue Hors Don Schufro, Andreas rode to Olympic team bronze in Hong Kong 2008. And dressage enthusiasts will always remember the magical moments in Aachen 2006, when Andreas and Blue Hors Matiné bewitched thousands of spectators in the freestyle to music. Andreas Helgstrand is quoted in a press statement as follows: “We can hardly describe how proud we are that Espen has chosen Helgstrand Dressage as his next career step.”