Equi-News.de

Neuigkeiten rund um Pferde, Pferdesport und Pferdeleute / News & Stories on horses, horsesport & horsemen

  • Allgemein
  • London Olympics 2012
  • Rio Olympics 2016
  • Tokyo Olympics 2020/21
  • WEG Kentucky 2010
  • WEG Normandie 2014
  • WEG Tryon 2018
  • Zucht / Breeding
  • RIP Eva-Maria Pracht

    kreuz-m-kerze-9814.JPGEva-Maria (Evi) Pracht ist tot. Die für Kanada startende Dressurreiterin starb gestern im Alter von 83 Jahren  Eva-Maria (Evi) Pracht has passed away. The dressage rider, who competed for Canada, died yesterday in the age of 83 years. 
    Eva-Maria Pracht war die Tochter von Josef Neckermann. Der deutsche “Versandhauskönig”, der als passionierter Dressurreiter sechs olympische Medaillen, darunter zwei Mal Mannschaftsgold (von den Olympischen Spielen 1964 und 1968) holte und 1966 Weltmeister in der Dressur wurde, gab die Reitbegeisterung an seine einzige Tochter weiter, die von Kindesbeinen an ritt.
     
    Für Eva-Maria Pracht waren zunächst die Grand Prix-Pferde ihres Vaters ihre vierbeinigen Lehrmeister. Nach ihrer Hochzeit mit Hans Pracht und dem Umzug nach Kanada 1981 ritt Evi Pracht für ihre neue Heimat. 1984 nahm sie erstmals an Olympischen Spielen teil; 1988 in Seoul ritt sie zusammen mit Cindy Ishoy, Ashley Nicoll und Gina Smith hinter den Deutschen und Schweizern zu Team-Bronze. Ihr vierbeiniger Partner bei dem bislang größten Dressur-Erfolg für eine kanadische Equipe war der 13-jährige schwedische Wallach Emirage. 
    Die ebenfalls in Deutschland geborene und in Kanada lebende Dressurreiterin Evi Strasser schrieb auf Facebook “Evi Pracht…. war eine Ikone. Sie hat uns alle über viele Jahre unterstützt und uns immer wieder inspiriert, an die Spitze zu wollen. …. Du wirst immer in unseren Herzen bleiben. Ruhe in Frieden.”
    Eva-Maria Pracht was the daughter of Josef Neckermann. The German “mail order king”, who - being a passionate dressage rider - won six Olympic medals, of which two were team gold medals from the Olympics in 1964 and 1988 and became world champion in 1966, passed on his passion for horses and dressage rider to his only daughter. Evi started riding as a kid. 
    First, Eva-Maria Pracht rode  her father’s Grand Prix-horses as schoolmaster. After marrying Hans Pracht and the relocation to Canda in 1984, Evi Pracht competed for her new home country. In 1984 she took part at her first Olympic Games; in 1988 in Seoul, she and her team colleagues Cindy Ishoy, Ashley Nicoll and Gina Smith gained the up to today best Canadian dressage result - winning team bronze behind the Germans and the riders from Switzerland. Evi’s four-legged partner of success was the 13-year olf Swedish gelding Emirage. 
    Canadian dressage rider and German-born Evi Strasser wrote on Facebook: “Evi (Pracht) ….was an icon in the dressage world. Evi has supported all of us over the years and has inspired us to always strive to the top. ….. You will be always in our hearts. RIP.”
    Mit Material von Facebook (Account Evi Strasser)